THS Turnier beim SGV Langelsheim e.V. (24.04.2016)

Das erste THS Turnier des SGV Langelsheim e.V. fand am 24.04.2016 auf dem Vereinsgelände an der Jerstedter Straße statt.
Neben den Sportlern vom HSV Bockenem, HSV Blankenburg, HSV Derenburg, PHV Hambühren, GHV Hildesheim, PHV Laatzen, VfH Lindhorst, HSV Osterode am Harz, HSV Velstove, VdH Schöningen sowie GHS Wolfsburg, zeigten unsere sechs Starter in acht Teams klasse Leistungen. Darunter auch ein Team, das ihre Premiere bei den „Blues“ und im Turnierhundsport gab.
Bei angenehmen Hundesport-Wetter begann das Turner nicht wie gewohnt mit den Geländeläufern sondern mit den Vierkämpfern (Gehorsam, Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf).

Im Vierkampf 1 trat bei den Frauen Christina Borsutzky mit Frieda und Verena Siegert mit Champ und bei den Männern Torsten Daul mit Lucky an.
Christina zeigte mit Frieda, bei ihrem ersten Vierkampf, eine richtig schöne Unterordnung und bekam dafür 57 Punkte vom Leistungsrichter Michael Gensrich. Frieda war hoch motiviert und rief das ab, was ihre Hundeführerin ihr beigebracht hatte.
Auch Verena zeigte mit ihren jungen Rüden Champ, bei ihrem ersten Vierkampf zwei Wochen nach der bestanden Begleithundprüfung, eine schöne Unterordnung und bekam dafür 52 Punkte vom Leistungsrichter.

Torsten zeigte mit Lucky eine perfekte Unterordnung und bekam dafür zu Recht 60 Punkte Michael Gensrich. Diese Leistung brachte sogar Claudia Wild dazu ein paar Freudentränen zu vergießen.

Im Vierkampf 3 startete bei den Frauen Debora Aselmeyer mit Chilli und bei den Männern Christian Lausch
mit Penelope. Leider spielte das Wetter jetzt zum ersten Mal nicht mehr so ganz mit, denn es begann leicht zu schneien.
Für Christian Lausch lief es im Schneegestöber nicht ganz so optimal. Penelope entschied sich bei der Stehübung nach ein paar Sekunden langsam ein paar Schritte hinterher zugehen. Deshalb bekamen die beiden von der Leistungsrichterin Claudia Volkmann 51 Punkte im Gehorsam.
Debora zeigte mit Chilli eine gute Unterordnung, jedoch machte Chilli bei der Platzübung erneut ein „Sitz“. Deshalb bekam auch Sie von der Leistungsrichterin nur 52 Punkte im Gehorsam.

Nach dem Gehorsam der Vierkämpfer ging es mit dem Hindernislaufturnier auf dem Platz weiter. Dabei trat für die Langelsheimer Undine Franz‚ mit Eowyn bei den Frauen an. Auch bei diesem Wettkampf mischte das Wetter wieder kräftig mit, dass es sogar zu einer kurzen Pause kam.
Mit 59 Punkten und zwei fehlerfreien Läufen reichte es für Undine Franz mit Eowyn zu Platz 1 bei den Frauen.

Anschließend ging das Turnier mit den Dreikämpfern (Hürdenlauf, Slalomlauf und
Hindernislauf) weiter. Bei den Frauen startete Undine Franz mit Priya in der Disziplin für die Langelsheimer.
Undine zeigte mit Priya eine solide Leistung in den verschiedenen Disziplinen. Mit nur zwei Fehlerpunkten holte Sie mit 173 Punkten den 1. Platz (in der Altersklasse ab 19 bei den Frauen).

Danach ging es mit den Laufdisziplinen für die Vierkämpfer weiter. Verena Siegert mit Champ bewältige die Laufdisziplin leider nicht ganz fehlerfrei.
ths turnier langelsheim 160424 6bBeim Hindernislauf entschied sich Champ, in beiden Läufen, nicht immer alle Hindernisse zu nehmen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 210 Punkten holten sie den 6. Platz im Vierkampf 1 (in der Altersklasse ab 19 bei den Frauen).
Christina Borsutzky mit Frieda bewältigte die Laufdisziplinen ebenfalls nicht ganz fehlerfrei. Beim zweiten Lauf des Hindernislaufs zeigte Frieda, dass Sie manche Hindernisse lieber umläuft als sie zu nehmen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 227 Punkten holten sie den 5. Platz im Vierkampf 1 (in der Altersklasse ab 19 bei den Frauen). Sowohl Christina als auch Verena haben bei ihrem ersten Vierkampf
gezeigt welches Potenzial in Ihren Hund steckt.
Torsten Daul mit Lucky bewältigte die Laufdisziplin ebenfalls nicht ganz fehlerfrei. Beim ersten Hindernislauf ließ Lucky ganz ungewohnt ein Hindernis aus und wirkte nicht so aufmerksam wie gewohnt. Deshalb entschied sich Torsten den Slalom- und Hürdenlauf mit Leine zu machen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 244 Punkten holte er sich dennoch den 1. Platz im Vierkampf 1 (in der Altersklasse ab 35 bei den Männern). Torsten hat gerade im Hinblick auf den Gehorsam gezeigt welches unglaubliche Potenzial in seinem Hund liegt.
ths turnier langelsheim 160424 7bAnschließend bewältigte Debora Aselmeyer mit Chilli die Laufdisziplinen fehlerfrei. Mit einer Gesamtpunktzahl von 259 Punkten holte sie den 2. Platz im Vierkampf 3 (in der Altersklasse ab 19 bei den Frauen).
Christian Lausch mit Penelope blieb bei den Laufdisziplinen ebenfalls fehlerfrei. Mit einer Gesamtpunktzahl von 272 Punkten holte er den 1. Platz im Vierkampf 3 (in der Altersklasse ab 19 bei den Männern).

Beim anschließenden Combinations-Speed-Cup trat im Team „Just for Fun“ mit Debora Aselmeyer mit Chilli und Torsten Daul mit Lucky zwei Langelsheimer zusammen mit Vike Mahrt-Begovic mit Choice (vom PHV Laatzen) an. Im Team „Express Dogs“ startete die Langelsheimerin Christina Borsutzky mit Arthur zusammen mit Susanne Bradel mit Theo (vom PHV Laatzen) und Maik Margenberg mit Sammy (vom HSV Velstove). Im Team „NoName“ startete der Langelsheimer Christian Lausch mit Penelope zusammen mit Imke Rau mit Lennox (vom HSV Velstove) und Nezir Begovic mit Nox (vom PHV Laatzen).
Das Team „Just for Fun“ holte mit 6 Fehlerpunkten auf der Sektion 2 mit einer Gesamtlaufzeit von 76,49 Sekunden den 4. Platz. Das Team „Express Dogs“ holte mit ebenfalls 6 Fehlerpunkten auf der Sektion 2 mit einer Gesamtlaufzeit von 75,45 Sekunden den 3.Platz.
Mit zwei fehlerfreien Läufen in 31,10 Sekunden und 30,90 Sekunden und der daraus resultierenden Gesamtlaufzeit von 62,00 Sekunden erreichte das Team „NoName“ verdient den 1. Platz.


Dann machte das Wetter Mal wieder auf sich aufmerksam und die aufkommenden Böen sorgten dafür, dass bei dem bereits aufgebauten Shorty ein paar Geräte umkippten. Das hatte zur Folge, dass sich die Richter und der Veranstalter – aus Schutz der Hunde – entschlossen diesen Wettkampf nicht durchzuführen.

Zum Abschluss des Turniers sollten eigentlich noch der Geländelauf und Dogscooter durchgeführt werden. Doch auch hier wurde nach einer Diskussion mit den betroffenen Sportlern ebenfalls entschieden - aufgrund des Wetters - diese Disziplinen nicht durchzuführen.


Ingesamt war es mit fünf 1.Plätzen nicht nur ein sehr erfolgreiches Turnier für unser THS Team, sondern auch ein gelungenes und gut organisiertes Turnier für alle Teilnehmer. Der einzige Wehrmutstropfen war das Wetter, aber das konnte leider keiner vorhersehen.

Deshalb gilt an dieser Stelle auch der Dank den vielen
fleißigen Helfern im Vorfeld, aber auch während des Turniers, ob Oliver Lehmann als Prüfungsleiter, Jaqueline Rönneckendorf und Andreas Weiss im Wettkampfbüro, Claudia Wild und Uta Nicolaus als Unterstützung für die Richter, Manuela Bittner und Anne Sonnenberg am Buffet und in der Küche sowie Sven Schnautz am Grill und die vielen tollen Helfern, die auch (teilweise) auf dem Turnier gestartet sind und sich trotzdem zwischendurch um den Umbau gekümmert haben.

Ein besonderer Dank gilt auch Maren Reese, die viele schöne Bilder von allen Sportlern gemacht hat.

Zum Schluss bleibt noch zu erwähnen, dass wir uns auf ein Wiedersehen beim SGV Langelsheim e. V. am 23. Oktober freuen.     

                                                                     (cal)