THS Turnier beim SGV Langelsheim e.V. (23.10.2016)

Das zweite THS Turnier des SGV Langelsheim e.V. fand am 23.10.2016 auf dem Vereinsgelände an der Jerstedter Straße statt. Neben den Sportlern vom HSV Bockenem, HSV Tor zum Hainich, GHV Hildesheim, PHV Laatzen, PHV Misburg, HSV Velstove, zeigten unsere neun Starter in elf Teams klasse Leistungen. Darunter auch drei Team, die ihre Premiere bei den „Blues“ und im Turnierhundsport gaben.

Bei kühlen Temperaturen begann das Turnier mit dem Geländelauf. Da sich beim letzten Turnier die neue Strecke durch die Felder zwischen Langelsheim und Jerstedt bewährt hatte, ging es für die Läufer auch dieses Mal wieder auf den Rundkurs. Über die Distanz von 2000m ging Sven Schnautz mit Chilli an den Start und holte souverän in 6:30 Minuten den ersten Platz.

Anschließend ging das Turnier mit den Vierkämpfern (Gehorsam, Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf) auf dem Hundeplatz weiter. Im Vierkampf 1 traten bei den Frauen Undine Franz mit Priya, Lisa Grossmann mit Pepper, Gundula Todzi mit Page und bei den Männern Torsten Daul mit Lucky an.
Undine zeigte mit Priya, bei ihrem ersten Vierkampf seit über einem Jahr, eine gute Unterordnung. Sie wirkte locker und das wiederum wirkte sich positiv auf Priya aus, so dass Beide für Ihren Gehorsam 53 Punkte von der Leistungsrichterin Claudia Volkmann bekamen. Lisa zeigte mit ihrer Pepper, bei ihrem allerersten Vierkampf, eine sehr schöne Unterordnung und bekam dafür 56 Punkte von der Leistungsrichterin. Auch Gundula ging mit ihrer Page zum ersten Mal mit Turnierhundsport an den Start und das gleich im Vierkampf. Sie machte ihre Sache, trotz großer Nervosität, richtig gut und bekam zu Recht von Claudia Volkmann 56 Punkte im Gehorsam. Torsten zeigte mit Lucky eine sehr schöne Unterordnung ohne Fehler und bekam dafür 59 Punkte von der Leistungsrichterin.
Im Vierkampf 2 startete bei den Frauen Christina Borsutzky mit Arthur. Bei ihrem zweiten Vierkampf 2 zeigten Beide eine gute Leistung. Arthur entschied sich jedoch bei der „Platz“-Übung früher aufzustehen und bei der „Steh“-Übung auch eigenständig ohne Hörzeichen zu Christina zu laufen. Deshalb bekamen die Beiden von Claudia Volkmann nur 50 Punkte im Gehorsam.
Im Vierkampf 3 startete bei den Frauen Debora Aselmeyer mit Chilli und bei den Männern Christian Lausch mit Penelope. Debora zeigte mit Chilli eine sehr gute Unterordnung mit schönen technischen Übungen. Belohnt wurden Sie dafür von der Leistungsrichterin mit 59 Punkten im Gehorsam. Christian Lausch wollte nach seinem Fehler bei der Deutschen Meisterschaft vor zwei Wochen dieses Mal alles besser machen. Er und Penelope zeigten einen sehr guten Gehorsam. Dazu gelangten alle technischen Übungen und deshalb gab es von Claudia Volkmann auch dafür 59 Punkte. Überwältigt vor Freude musste Christian anschließend ein paar Tränen verdrücken.

Nach dem Gehorsam der Vierkämpfer ging es mit dem Hindernislaufturnier auf dem Platz weiter. Dabei trat für die Langelsheimer Debora Aselmeyer mit Merle, Christina Borsutzky mit Frieda und Daly Reindorf mit Bagira bei den Frauen an.
Debora die zum ersten Mal überhaupt mit Manuela´s kleiner Merle an den Start ging holte mit 31 Punkten den vierten Platz bei den Frauen. Merle unterlief in beiden Läufen beim „Hoch-Weit“ immer die erste Stange und umkurvte die letzte Hürde anstatt sie zu nehmen.
Für Daly die zum ersten Mal mit ihrem Bagira an den Start ging lief es richtig gut, denn mit zwei fehlerfreien Läufen und mit 55 Punkten reichte es zu einem sehr guten dritten Platz. Ein richtig schöner Einstand in den Turnierhundsport.
Mit 60 Punkten und trotz einem ausgelassen Hindernis im zweiten Lauf reichte es für Christina Borsutzky mit Frieda zum Platz 1 bei den Frauen.

Danach ging es mit den Laufdisziplinen für die Vierkämpfer weiter. Undine Franz mit Priya bewältige die Laufdisziplin fast fehlerfrei. Beim Hindernislauf entschied sich Priya leider drei Hindernisse nicht zu nehmen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 230 Punkten holten sie den 3. Platz im Vierkampf 1 (in der Altersklasse ab 19 bei den Frauen). Lisa Grossmann mit Pepper hingegen absolvierte die Laufdisziplinen fehlerfrei. Mit einer Gesamtpunktzahl von 258 Punkten holte sie den 2. Platz im Vierkampf 1 (in der AK ab 19 bei den Frauen). Dieses bedeutet gleichzeitig, dass Lisa mit Pepper in ihrem ersten Vierkampf gleich die erste von zwei Qualifikationen für den Aufstieg in den Vierkampf 2 geholt hat.
Für Gundula Todzi mit Page verliefen die Laufdisziplinen noch nicht ganz optimal. Beim Hindernislauf entschied sich Page in beiden Läufen jeweils zwei Hindernisse nicht zu nehmen. Beim Hürdenlauf waren die Beiden leider bei fünf Hürden nicht auf der gleichen Höhe. Mit einer Gesamtpunktzahl von 219 Punkten holten sie den 2. Platz im Vierkampf 1 (in der AK ab 35 bei den Frauen). Gundula hat bei ihrem ersten Vierkampf gezeigt welches Potenzial in Ihr und Ihrem Hund steckt.
Torsten Daul mit Lucky bewältigte die Laufdisziplinen fehlerfrei. Mit einer Gesamtpunktzahl von 273 Punkten holte er den 1. Platz im Vierkampf 1 (in der AK ab 35 bei den Männern).
Anschließend bewältigte Christina Borsutzky mit Arthur die Laufdisziplinen auch nicht ganz ohne Fehler. Beim Hürdenlauf
waren die beiden bei zwei Hürden nicht auf gleicher Höhe. Mit einer Gesamtpunktzahl von 256 Punkten holten sie den 1. Platz im Vierkampf 2 (in der AK ab 19 bei den Frauen).
Danach bewältigte Debora Aselmeyer mit Chilli die Laufdisziplinen fast fehlerfrei. Nur beim Hürdenlauf gab es 2 Fehlerpunkte, weil Sie mit Chilli nicht auf gleicher Höhe war. Mit einer Gesamtpunktzahl von 265 Punkten musste Sie sich den 1. Platz mit Dorothea Hauk mit Nika (vom PHV Laatzen/Hannover) teilen (in der AK ab 19 bei den Frauen).
Christian Lausch mit Penelope blieb bei den Laufdisziplinen hingegen fehlerfrei. Mit einer Gesamtpunktzahl von wahnsinnigen 283 Punkten holte er den 1. Platz im Vierkampf 3 (in der AK ab 19 bei den Männern). Gleichzeitig war diese Punktzahl für Christian mit Penelope ein neuer persönlicher Rekord.

Beim anschließenden Combinations-Speed-Cup trat im Team „SGV Langelsheim 1“ mit Christina Borsutzky mit Arthur, Debora Aselmeyer mit Chilli und Torsten Daul mit Lucky an. Im Team „Cool Running“ startete der Langelsheimer Christian Lausch mit Penelope zusammen mit Imke Rau mit Lennox (vom HSV Velstove) und Nezir Begovic mit Nox (vom PHV Misburg).
Das Team „ Cool Running“ holte mit 5 Fehlerpunkten auf Sektion 3 mit einer Gesamtlaufzeit von 69,18 Sekunden den 2.Platz. Mit zwei fehlerfreien Läufen in 34,40 Sekunden und 34,45 Sekunden und der daraus resultierenden Gesamtlaufzeit von 68,85 Sekunden erreichte das Team „SGV Langelsheim 1“ verdient den 1. Platz.


Zum Abschluss lieferten sich 5 Teams einen richtig tollen Shorty-Wettkampf. Das Team „Express-Ladies“ um Christina Borsutzky mit Arthur und Susanne Bradel mit Theo (vom PHV Laatzen/Hannover) erreicht am Ende, mit 16 Fehlerpunkt, den 5. Platz mit einer Gesamtlaufzeit von 61,34 Sekunden. Theo entschied sich leider in beiden Läufen die ersten Beiden Hindernisse zu umlaufen.
Das Team „Los Invalidos“ um Christian Lausch mit Penelope und Nezir Begovic mit Nox (PHV Misburg) gewann den Shorty mit zwei fehlerfreien Läufen in 9,68 Sekunden und 9,70 Sekunden mit einer Gesamtlaufzeit von 19,38 Sekunden.


Ingesamt war es mit acht 1.Plätzen nicht nur ein sehr erfolgreiches Turnier für unser THS Team, sondern auch sehr schönes Turnier für alle Teilnehmer.
Deshalb gilt an dieser Stelle auch der Dank an Oliver Lehmann als Prüfungsleiter, Jaqueline Rönneckendorf und Andreas Weiss im Wettkampfbüro, Claudia Wild als Unterstützung für die Richter, Manuela Bittner und Anne Sonnenberg am Buffet und in der Küche sowie Sven Schnautz am Grill.

Ein besonderer Dank gilt auch dem Photographen Dennis von den Osten-Fabeck, der mit sehr viel körperlichem Einsatz richtig klasse Bilder von allen Sportlern gemacht hat.

                                                                     (cal)