Unser THS Team bei der LVSP beim HSV Bockenem von 1981 e.V. (19.06.2016)

Bei der in diesem Jahr vom HSV Bockenem 1981 e.V. am 19.06.2016 ausgerichteten Landesverbands-Siegerprüfung (LVSP) im Turnierhundsport (THS), auf dem Sportplatz in Bönnien, holten die sechs Hundesportler vom SGV Langelsheimer sechs Titel sowie vier Qualifikationsergebnisse für die Bundessiegerprüfung (BSP).

Die Landesverbandsiegerprüfung begann auf dem Platz mit dem Gehorsam der Vierkampfer und zeitgleich, in den Feldern von Bockenem, mit dem Geländelauf.

Im Geländelauf über die Distanz von 2000m ging Sven Schnautz mit Chilli an den Start.
Trotz erschwerter Bedingungen – ein Bauer hatte in der Nacht einen Anhänger Mitten auf dem Laufweg abgestellt, so dass die Läufer diesen umlaufen mussten – schafften die Beiden die Strecke in einer unglaublichen Zeit von 6:35 Minuten. Sven verbesserte seine persönliche Bestzeit mit Chilli um 20 Sekunden und war auch noch eine halbe Minute schneller, als sein stärkster Mitstreiter auf der Distanz. Damit holte sich Sven Schnautz mit Chilli nicht nur den Landesverbandsiegertitel in der Altersklasse ab 19 sondern sicherte sich auch einen Startplatz bei der Bundessiegerprüfung (BSP) im Juli.

Im Vierkampf 1 hatten sich bei den Frauen Christina Borsutzky mit Arthur und bei den Männern Torsten Daul mit Lucky für die Landesverbands-Siegerprüfung qualifiziert.
Christina war auch gleich die Erste die auf dem Sportplatz im Gehorsam dran war. Unter den wachsamen Blicken des Leistungsrichters Harald Geber zeigte Sie mit Arthur eine schöne Unterordnung und bekam dafür 53 Punkte.
Torsten
hingegen zeigte bei seiner ersten Landesverbandssiegerprüfung ungewohnt Nerven. Trotz leichter Unsicherheiten bekam er gute 54 Punkte für den Gehorsam mit Lucky.
Im Vierkampf 3 hatten sich bei den Frauen Debora Aselmeyer mit Chilli und bei den Männern Christian Lausch mit Penelope für die Landesverbands-Siegerprüfung qualifiziert. Christian Lausch zeigte mit Penelope eine schöne Unterordnung und knüpfte an die Leistungen aus den letzten Turnieren an. Die beide bekamen vom Leistungsrichter Harald Geber 54 Punkte.
Als eine der letzten durfte De
bora Aselmeyer mit Chilli im Gehorsam ran, weil Chilli erst vom Geländelauf zurückkommen musste. Die beiden zeigten eine richtig schöne Unterordnung und bekamen dafür 58 Punkte.

Danach ging es mit den Laufdisziplinen für die Vierkämpfer weiter. Christina Borsutzky mit Arthur bewältige die Laufdisziplin fehlerfrei und mit einer persönlichen Bestzeit aller Laufdisziplin. Mit einer Gesamtpunktzahl von 262 Punkten holte sie den 1. Platz im Vierkampf 1 (in der Altersklasse ab 19 bei den Frauen) und damit verbunden den Landesverbandssiegertitel.

Torsten Daul bewältigte die Laufdisziplinen ebenfalls fehlerfrei. Mit einer Gesamtpunktzahl von 268 Punkten holte er den 1. Platz im Vierkampf 1 (in der Altersklasse ab 35 bei den Männern) und damit verbunden auch den Landesverbandssiegertitel.
Anschließend bewältigte Debora Aselmeyer mit Chilli die Laufdisziplinen nicht ganzfehlerfrei. Beim Hürdenlauf war Sie mit Chilli bei einer Hürde nicht ganz auf eine Höhe. Mit einer Gesamtpunktzahl von 265 Punkten holte sie unter sehr starken Mitstreiterinnen den 3. Platz im Vierkampf 3 (in der Altersklasse ab 19 bei den Frauen). Sie kann sich berechtigte Hoffnungen machen, über das Leistungsprinzip einen Startplatz bei der BSP zu bekommen.
Christian Lausch mit Penelope blieb bei den Laufdisziplinen ebenfalls nicht ganz fehlerfrei. Wobei die einzigen 2 Fehlerpunkte da
durch zu Stande kamen, dass Christian die letzte Hürde mit dem Fuß erwischte. Mit einer Gesamtpunktzahl von 279 Punkten, die höchste Punktzahl aller Vierkampfer an dem Tag, holte er den 1. Platz im Vierkampf 3 (in der Altersklasse ab 19 bei den Männern) und damit verbunden den Landesverbandssiegertitel sowie einen Startplatz bei der BSP.

Beim anschließenden Combinations-Speed-Cup lieferten sich 8 Teams einen tollen Wettkampf. Im Team „Just for Fun“ traten mit Debora Aselmeyer mit Chilli und Torsten Daul mit Lucky zusammen mit Nadine Voßmeyer mit Emma (vom PHV Laatzen) an. Christina Borsutzky mit Arthur startete zusammen mit Susanne Bradel mit Theo und Britta Laube mit Hamlet (beide vom PHV Laatzen) im Team „Express Ladies“. Im Team „Cool Running“ startete Christian Lausch mit Penelope zusammen mit Imke Rau mit Lennox (vom HSV Velstove) und Nezir Begovic mit Nox (vom PHV Laatzen).

Das Team „Express Ladies “ holte mit 12 Fehlerpunkten auf der Sektion 3 und einer Gesamtlaufzeit von 80,89 Sekunden den 3. Platz. Das Team „Just for Fun“ holte mit zwei fehlerfreien Läufen und einer Gesamtlaufzeit von 66,59 Sekunden den 2. Platz. Mit drei Fehlerpunkten auf der Sektion 3 und zwei Läufen in 30,60 Sekunden und 30,10 Sekunden sowie der daraus resultierenden Gesamtlaufzeit von 63,70 Sekunden erreichte das Team „Cool Running“ den 1. Platz und damit verbunden den Landesverbandssiegertitel sowie einen Startplatz bei der BSP. Das Team „Just for Fun“ darf sich noch leise Hoffnungen machen, über das Leistungsprinzip einen Startplatz bei der BSP zu bekommen

Zum Abschluss lieferten sich 8 Teams einen spannenden Shorty-
Wettkampf. Das „Funny Mixed Team“ um Laura Roland mit Penelope und Imke Rau mit Lennox (vom HSV Velstove) sicherte sich mit zwei fehlerfreien Läufen mit einer Gesamtlaufzeit von 21,01 Sekunden den 1. Platz und damit verbunden ebenfalls den Landesverbandssiegertitel.
Mit insgesamt 6 Titeln waren wir der erfolgreichste Verein auf der diesjährigen Landesverbands-Siegerprüfung. Neben den Hundebesitzern - die diese Sportart nur zum Spaß machen - zeigen die Ergebnisse, dass man sich in Langelsheim auch zum erfolgreichen Turnierhund Sportler entwickeln kann.

Ich bin Stolz auf die Leistung jedes einzeln Sportlers und Hundes sowie des gesamten Teams.

(cal)