Unser THS Team beim Turnier des PHV Laatzen/Hannover von 1953 e.V. (18.05.2014)

Nur eine Woche nachdem unsere THSler beim Turnier in Wasserleben auf sich aufmerksam gemacht haben, zeigten unsere neun Starter in zehn Teams – darunter auch wieder zwei Turnierneulinge – am 18.05.2014 beim THS Turnier des Hundesportverein PHV Laatzen/Hannover von 1953 e. V. erneut eine gute Leistung.
ths laatzen 140518 1Bei schönstem Wetter ging es auch dieses Mal wieder mit den Laufdisziplinen los. Im Geländelauf über die 2000 m bei den Männern verbesserte Christian Lausch mit Penelope noch mal seine Zeit und holte mit einer Zeit von 7:58 Minuten den 1. Platz.

Im Dreikampf (Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf) startete für den SGV Langelsheim Undine Franz mit Priya und belegte bei den Frauen in ihrer Alterklasse, bei ihrem ersten Dreikampf mit Priya,  mit 157 Punkten den 2. Platz.

Beim Hindernislaufturnier traten für den SGV Langelsheim gleich sechs Frauen an. Neben Debora Aselmeyer mit Chilli, Verena Siegert mit Jacky, Manuela Bittner mit Merle, Undine Franz mit Eowyn nahmen mit Janine Ermrich mit Larieka und Claudia Wild mit Lucky zwei Starter an ihrem ersten Wettkampf im Turnierhundesport teil.
Dabei erreichte Claudia Wild mit Lucky (2 Punkte) den 14. Platz, Manuela Bittner mit Merle (37 Punkte) den 10. Platz, Janine Ermrich mit Larieka (52 Punkte) den 7. Platz, Undine Franz mit Eowyn (61 Punkte) den 3. Platz, Verena Siegert mit Jacky (61 Punkte, aber einer etwas schnelleren Zeit) den 2. Platz und Debora Aselmeyer mit Chilli (63 Punkten) den 1. Platz. Das Hindernislaufturnier wurde somit von unseren Frauen dominiert.

Im Vierkampf 1 (Gehorsam, Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf) traten dann für die Langelsheimer bei den Frauen Debora Aselmeyer mit Chilli und Christina Bor-sutzky mit Arthur sowie bei den Männern Christian Adler mit Reika und Christian Lausch mit Penelope jeweils zwei Starter in dieser Disziplin an.

Dabei zeigte bei den Frauen Debora Aselmeyer mit Chilli (247 Punkte) und dem 2. Platz sowie Christina Borsutzky mit Arthur (237 Punkte) und dem 4. Platz eine gute Leistung.
Bei den Männern überzeugte Christian Adler mit Reika (267 Punkte) und holte den 1. Platz. Knapp dahinter belegte Christian Lausch mit Penelope (264 Punkte) den 2. Platz.
Einziger Wehrmutstropfen war, dass sich Christian Adler bei seiner letzten Disziplin im Vierkampf verletzte und nicht mehr zusammen mit Christina Borsutzky im Shorty antreten konnte.

Beim abschließenden Shorty Wettkampf lief es dann für unsere Teams eher durchwachsen.
Das Team „ChilLuck“ um Debora Aselmeyer mit Chilli und Claudia Wild mit Lucky konnte nicht gewertet werden, weil Lucky es vorzog den Platz verfrüht zu verlassen. Das Team „PeneloPri“ um Christian Lausch mit Penelope und Undine Franz mit Priya landete am Ende durch 8 Fehlerpunkte auf dem 9. Platz. Für das Team „JackLari“ um Verena Siegert mit Jacky und Janine Ermrich mit Larieka reichte es am Ende nach einer fast fehlerfreien Leistung (2 Fehlerpunkte) für den 8. Platz. Das Team „Hildesheim 1“ in dem neben Simon Wolfram mit Diana (vom GHV Hildesheim) unser Sportlerin Undine Franz mit Eowyn startete, erreichte nach zwei fehlerfreien Läufen nur den 6. Platz.
Einzig das Team „SGV Flitzer“ um Christina Borsutzky mit Arthur und Merle Cordua mit Isy (vom VdH Celle) – die kurzfristige für Christian Adler eingesprungen ist – erreichte am Ende mit einer Laufzeit von 21,54 Sekunden den 1. Platz von 15 Startern.

Vielen Dank auch an Andreas Weiss, Torsten Daul und Jan Körner, die uns nicht nur angefeuert sondern auch moralisch unterstützt haben. Außerdem ist nicht zu vergessen, dass Janine Ermrich und Jan Körner viele schöne Bilder von unseren Sportlern gemacht haben.

(cal)